RC Modellbau Magazin
Schritt 1 - O-Ringe und Dichtungen vorbereiten

Mugen MBX8 – Baubericht Teil 2

#START – Baubeginn MBX8

Ein gewohntes Mugen MBX BildDer Baukasten des Mugen MBX8 präsentiert sich in gewohnter Optik und Manier.
In einer großen Tüte sind alle Bauabschnitte nach Buchstaben gekennzeichnet, so dass für jeweils einen Arbeitsschritt eine Tüte mit Teilen benötigt wird.

Wie immer geht es bei Mugen mit A1 los und das heißt es werden alle drei Differentiale aufgebaut.

KIT BAG A1 – Schritt 1

Schritt 1 - O-Ringe und Dichtungen vorbereitenbedeutet für uns, dass wir erst einmal sämtliche O-Ringe und Dichtungen in einem FETT2000 / Silikonöl Mix vorbereiten.
Die O-Ringe und Dichtungen werden durch das Gemisch weicher und dichten später schneller ab. Beim ersten Zusammenbau, täuscht das Verhalten trockener O-Ringe nicht und es kann vernünftig abgeschätzt werden, ob das Differential später sauber läuft, oder eben nicht.

Schritt 2

Tataaaaahhh, der erste Einsatz des Gewindebohrers!

Gewinde am Differentialgehäuse vorschneidenBei diesem Vorgang zeigt sich die erste Änderung des MBX8 zum Vorgänger!
Der Kunststoff der Differentialgehäuse ist wesentlich härter.

Warum und wie schneiden wir die Gewinde vor?

Wir schneiden das Gewinde im Diffgehäuse ungefähr zu 3/4 der Gesamttiefe vor, um Spannungen im Material zu reduzieren. Wird das Gewinde nicht geschnitten, entstehen im Gehäuse Spannungen, welche bei den vorherrschenden Temperaturschwankungen eine Eigendynamik entwickeln die nicht beeinflusst werden kann.

VORSICHT!
Wer das erste Mal das Gewinde verschneidet muss erst ein Gefühl dafür entwickeln. Wichtig ist, dass das Gewinde nicht komplett vorgeschnitten wird, ansonsten kann es passieren, dass sich die Schrauben im Betrieb lösen!

Frei nach ADAM DRAKE!

Adam Drake hat ein Video veröffentlicht, wie die neuen HT-Differentiale von Mugen Seiki geshimt werden sollen.

Unsere Erfahrungen aus dem Jahr 2017, sowie unsere Trockenübungen jetzt beim Zusammenbau haben ergeben, dass diese Vorgehensweise nicht nur das „Hackeln“ im Differential behebt, sondern auch bei Druck von außen besser funktioniert.
Beim MBX-7R haben wir teilweise die Shimscheiben herausgelassen, um das Spiel zwischen der Zahnräder zu vergrößern und damit weniger Reibung zu bekommen.
Bei großen Sprüngen, kann es jedoch vorkommen, dass die Differentialausgänge nach innen gedrückt werden und damit das Differential plötzlich abgebremst wird.
Die Lösung von Adam Drake wirkt genau an dieser Stelle, weshalb wir sämtliche Diffs nach dieser Art gebaut haben.Shim-Scheiben Außen angebracht MBX8 - Adam Drake Solution

PERFORMANCE optimieren

An dieser Stelle weichen wir von der Bauanleitung grundsätzlich ab…

  • Tempern
  • Gewichtsreduktion

Wie in unserem Beitrag beschrieben Tempern wir die O-Ringe, um von Anfang an eine verbesserte Performance zu erreichen.
Stahl gegen Aluminium tauschenUm rotierende Massen zu reduzieren, kommen die in Beitrag 1 erwähnten Aluminium Pins von XRAY zum Einsatz.

Die eingesetzten Aluminium Pins sind jedoch nicht zwingend notwendig!

 

 

 

 

Hohe Passgenauigkeit bei Neuteilen

Die hohe Passgenauigkeit der Differentialgehäuse und Zahnräder erschwert den Zusammenbau, bzw. kann zu Problemen führen, wenn nicht sorgfältig gearbeitet wird!

Die Kante des Diffgehäuses welches in das Zahnrad geht sollte unbedingt gebrochen werden, ansonsten kann es beim Zusammenbau dazu kommen, dass das Zahnrad nicht plan aufliegt und damit das Zahnrad „eiert“.

HT Differentiale

 

… weiter geht es in Teil 3…

 

4 Kommentare

  • Mathias Steininger

    hello. mit was brecht ihr die diffkante? bzw welche grösse verwendet ihr von gwindeschneider. lg mathias

  • Hallo Mathias,
    die Kante brechen wir mit einem Cutter-Messer, oder einem Stück Schleifpapier.
    Nachdem die Schrauben ein M3-Gewinde haben, schneiden wir auch mit M3 vor.

  • Mathias Steininger

    danke für die info. und shimen der diffs innen und aussen oder? welche shimstärke nimmt man da? werde eh bei euch einiges bestellen,. danke vielmals für die infos. lg mathias

  • Die großen Shims kommen auf die Außenseite, die kleinen werden normal verbaut – wie im Baubericht geschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.