RC Modellbau Magazin

Mugen MBX8 – Baubericht Teil 1

Die Bauanleitung des Mugen MBX8 ist, wie gewohnt, in einzelne Bauabschnitte unterteilt und gibt auch an den wirklich wichtigen Stellen den einen oder anderen Tip ab.
Wer seinen 1:8 Buggy nach Anleitung baut, bekommt ein gut funktionierendes RC-Car, welches sich im Laufe der Zeit verbessert, aber auch durchaus gewisse „Baufehler“ beinhaltet, welche sich in unterschiedlicher Form auswirken können.

Wir bauen den E2021 und verraten Euch unsere persönlichen Vorlieben

Laut der Bauanleitung wird für den Zusammenbau des neuen RC-Buggy von Mugen Seiki neben einer Schere, ein Messer, sowie Innensechskantschlüssel, Zangen, Schraubensicherungsmittel und Steckschlüssel benötigt.

Bei den empfohlenen Werkzeugen, handelt es sich um die Grundausstattung, welche als Minimum vorhanden sein sollte. Wir benötigen jedoch für den Zusammenbau grundsätzlich wesentlich mehr Werkzeuge!

Werkzeuge die in der Bauanleitung nicht erwähnt werden

Gewindebohrer in den Größen M3, M4, M5Gewindebohrer M3, M4, M5

Reibahle in der Größe 4,2mm

 

 

Auf Abwegen – Tuning ja, wenn sinnvoll

Aufgrund der Erfahrung die wir mit dem Mugen MBX-6, MBX-7, MBX-7R haben, sind wir so frei und verbauen von Anfang an gewisse Tuningteile, von denen wir wissen, dass sie

  • die Performance verbessern
  • Schwachpunkte nicht verschieben, sondern beheben
  • Standzeiten erhöhen

Worauf greifen wir zurück?

XRAY 355081 Differential Pins aus Aluminium
Dies Pins minimieren das Gewicht, verringern die rotierenden Massen und sorgen für eine verbesserte Beschleunigung, sowie eine verbesserte Verzögerung. Adam Drake spricht immer wieder von Aluminium-Achsen von Flashpoint, wir setzen seit ca. 2 Jahren diese Aluminium-Achsen von XRAY ein.

TPRO MW-TP663036 Ausfederwegschrauben
Diese Schrauben von TPRO besitzen einen flacheren Kopf ohne Innensechskant, was zum einen für minimal mehr Ausfederweg sorgt und den Verschleiß an der Chassisplatte minimiert.

E2154, E2155, E2156, E2157 Mugen Querlenkereinsätze aus Kohlefaser
Der Mugen MBX8 hat neue Querlenker, welche durch unterschiedliche Einsätze versteift werden können. Original liegen Einsätze aus Kunststoff bei, welche maximalen Griff ergeben. Optional bietet Mugen Seiki Einsätze aus Kohlefaser in den Stärken 1,0mm und 1,2mm für Vorder- und Hinterachse an. Der erste Renneinsatz unseres RC-Buggy wird in Bütschwil beim INDOOR GP sein. Dort wird auf Rasengitter gefahren, das heißt dass das Griffniveau höher als sonst ist, weshalb von Anfang an die 1,0mm CFK-Einsätze verbaut werden.

Nicht ohne mein…

MOTOREX für den Modellbau

Im Baukasten von Mugen Seiki liegt ein kleines Döschen Fett, welches an den angegebenen Stellen zum Einsatz kommen soll, dieses Fett ist nicht verkehrt und funktioniert auch!
Wir setzen seit ca. 8 Jahren Öle, Reiniger und Fette der Firma MOTOREX ein, was einen entscheidenden Vorteil hat, aber auch mit einem Nachteil verbunden ist.

Der Vorteil

Wir wissen genau, für welche Verwendungszwecke das eingesetzte Fett optimiert wurde und erreichen so ein besseres Ergebnis.

Der Nachteil

Wir haben nicht ein Fett, welches wir überall eingesetzt wird, sondern eine ganze Reihe an Schmiermitteln.

 

…weiter geht es in Teil2…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.